top of page

Erlaubnis Impuls #1: JA- Entscheidungen


Wie oft habe ich mich schon selbst dabei ertappt die Dinge die ich sagen will so sehr ins Negative zu verdrehen, dass die Bedeutung vielleicht noch stimmt, aber die Absicht dahinter einfach in eine ganz andere Richtung geht. In eine Richtung, die mich selbst schwächt, mich unfrei macht und nicht in die Verbindung damit geht, was ich eigentlich anziehen möchte: "Ich möchte nicht, dass das schiefgeht" "Ich weiß nicht, ob das klappen wird" "Ich bin gegen die Meinung, dass..."


Wir dürfen lernen bewusste Ja Entscheidungen zu treffen. Das heißt nun aber nicht, zu allem ja zu sagen. Wir dürfen erkennen wie kraftvoll ein JA im Gegensatz zum Wort Nein ist und den Unterschied in unseren Äußerungen bemerken:


"Ich bin gegen Krieg und mache deshalb das Andere" oder wenn wir sagen "Ich bin für Frieden und mache deshalb das Andere".

Es gilt zu erspüren, dass eine positive Ja Äußerung mehr Harmonie und ein besseres Lebensgefühl entfaltet - in dem viel mehr möglich wird, als mit Negativ-Äußerungen, die uns blockieren.


Wogegen wir sind/ wogegen wir uns wehren schädigt unserem Energiehaushalt, wofür wir sind/wofür wir offen sind, stärkt ihn.


Wir lernen so die Welt wahrzunehmen, wie wir sie uns vorstellen. Und dann erkennen wir auch wieviel Freiheit darin steckt.


Eine Affirmation die dich in deiner JA-Kraft stärkt:

Ich ehre meine Energie.

Ich sage JA zu mir.

Ich erschaffe Frieden in mir.




8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page